Leichtathletik

Ostercrosslauf in Teutschenthal

Das Wetter der letzten Tage ließ hoffen, dass am Sonntag der Ostercross in Teutschenthal auf der Motocrossstrecke unter ordentlichen Bedingungen ablaufen kann. Dies verhinderte aber ein starker Gewitterguss in der Nacht vom Samstag zum Sonntag. Die Strecke war sehr weich und matschig. Ein Teil der geplanten Strecke konnte nicht belaufen werden. Mit irgendwelchen harten Bedingungen ist eben in Teutschenthal immer zu rechnen. Der Veranstalter hatte aber alles super organisiert – wie nicht anders zu erwarten war.

Pünktlich um 10.00 Uhr startete der Bambini Lauf mit den Kindern U7.

Gerade in den Kinder AK starteten teilweise bis zu 30 Kinder. So sind die Ergebnisse der Ahlsdorfer sehr hoch zu bewerten.
Der erste Start in der m7 war gleich ein toller Erfolg. Von Beginn an setzte sich Eddie Bohnhardt mit an die Spitze und belohnte sich mit einem super 2. Platz. Im gleichen Lauf erreichten Tim Niebisch Platz 10 und Phil Rolke Platz 16 ein sehr gutes Ergebnis. Gemeinsam mit den Jungen starteten die Mädchen. Julia Hübscher konnte sich hierbei einen überraschenden 3. Platz erlaufen. Max Steinbrück m8 wurde guter 21. Johanna Böhmer w8 erreichte einen prima 8. Platz. In der AK w9 hatten wir gleich 4 Mädels am Start. Sie zeigten eine geschlossene Leistung und schenkten sich keine Sekunde. Im Ziel freuten sich Kelis Nawior über Platz 6, Hanna Fitzenreiter über Platz 7, Emilia Jäschke über Platz 8 und Tabea Kramer über Platz 13. Ähnlich erfolgreich liefen die Mädchen der w10. Sie mussten sich ihr Rennen sehr gut einteilen, denn es ging über 2 Runden. Hierbei wurde Florentine Hortig 4., Elisabeth Bösel 5., Amelie Hübscher6., Lotte Führer 10., Viktoria Merten 11., Amelie Apel 12 .und Hannah Wachsmann 14.

Auch die Jungen und Mädchen der AK 11 liefen 2 Runden. Fynn Hausner teilte sich seinen Lauf sehr gut ein und erkämpfte sich die Bronzemedaille, Steven Ungewitter wurde starker 5. Melissa Rockholz holte sich ebenfalls die Bronzemedaille. Super!!!

Weiter ging es mit der w12 und w13. Luisa Rost konnte sich über die 2 Runden Platz 6 erkämpfen, Lilli Wischalla wurde sehr gute 3. und Viktoria Kleemann 4. In der w14 wurde Anna Sophie Krebes in einem tapferen Rennen 5. Im gleichen Lauf starteten die Mädchen der w15. Hier ging Silber an Alina Wischalla, Bronze an Anna Hauer, 4. wurde Sophie Urbanczyk und Sophie Hauer 5. Ganz stark liefen Michelle Holländer und Jan Ole Böhmer. Michelle holt sich souverän die Goldmedaille und Jan Ole

wurde 7.

In den Lauf der Männer reite sich Robert Wagner MJU 20 ein. Auch er konnte sich die Goldmedaille erkämpfen.

Alle Athleten wurden von Eltern, Großeltern und Familienmitgliedern lautstark unterstützt. Das spornte noch einmal besonders an. Jeder unserer Athleten hat sich angestrengt und sein Bestes gegeben.  Allen Aktiven unseren Glückwunsch und dem Fanblock unseren Dank.

Zwar etwas schmutzig, doch meist mit sehr glücklichen Gesichtern konnten die Ahlsdorfer die Heimreise antreten. Bis zum nächsten Mal.