Leichtathletik

5. Mitteldeutscher Marathon

LA

Am 3.9.2006 fand in Halle der 5.MDM statt. Die Marathonläufer und Inlineskater starteten in diesem Jahr wieder in Leipzig und liefen entlang der alten B 6 bis nach Halle.

Neu waren Start und Ziel am Hansering für die Halbmarathonläufer und die 10km –Läufer.

Dieser Start war für hallesche Verhältnisse gigantisch, denn über 1500 Läufer gingen hier auf die Strecke. Unter den Startern war auch Babette Rückriem aus unserem Verein. Sie hatte sehr fleißig für den 10km Lauf trainiert. In einer Zeit von 57:23 min lief sie sehr gutes Rennen. In der Endabrechnung stand sie in ihrer Altersklasse auf Platz 2. Nach dem Rennen war sie über ihre Zeit und über den Lauf mit den vielen jubelnden Zuschauern am Straßenrand überglücklich. Dies macht Mut für neue Wettkämpfe.

Wie bereits zur Tradition geworden, halfen auch in diesem Jahr Mitglieder des SSV den Marathon zu unterstützen. Da wir nun schon ein gut eingearbeitetes Team sind, stand unser Aufgabengebiet fest – Kleideraufbewahrung.

Heiko Wagner und Carsten Niebisch fuhren am Sonntag sehr früh nach Leipzig, um sich um die Sachen der Marathonstrecke zu kümmern. Die klappte auch sehr gut. Nach dem in Leipzig die Starts vollzogen waren, brachten beide alle Taschen der Sportler nach Halle an den Hansering. Hier warteten bereits die anderen Helfer Lisa und Ilka Wagner, Peter Schleicher, Annett und Babette Rückriem und Volker Niebisch, die sich um die anderen Strecken (Halbmarathon, 10km und Staffeln ) gekümmert haben. Gemeinsam haben wir alle Taschen nach Nummern sortiert, um sie den Läufern nach dem Lauf schneller wieder zurück zu geben.

Alles klappte super. Die Läufer und Veranstalter waren mit unserer Arbeit sehr zufrieden.

Da tat es auch gut von Waldemar Cierpinski ein persönliches Lob zu hören.

Das Publikum in Halle war fantastisch. Im Zielbereich wurde jeder Läufer bejubelt, Musikgruppen sorgten für Stimmung und das Wetter tat mit Sonnenschein sein übriges dazu bei.

Allen Helfern von uns ein großes Dankeschön. Trotz der Arbeit war es ein schöner Tag.

Am 9. September 2007 findet der 6.MDM in Halle statt. Also richtet Euch zeitlich darauf ein.

Leichtathletik

Jakobuslauf in Hettstedt

LA

Trotz der großen Hitze starteten auch in diesem Jahr am 23.07.06 einige Sportler unseres Vereines beim 5. St. Jakobus-Lauf in Hettstedt.

Der Start- und Zielort waren der Markt in Hettstedt. Die Organisatoren hatten für reichlich erfrischende Getränke gesorgt, die den Läufern auch auf der Strecke gereicht wurden.

Unseren Verein vertraten Lisa Wagner AK 12 über 3km, Babette Rückriem, Heiko Wagner über 7km und Harald Koch über 14km.

Lisa konnte ihre Zeit vom Vorjahr um über 1:30 min verbessern. Sie lief sich mit 16:04 min

Auf Platz 2 in ihrer Altersklasse.

Babette AK 14 startete an diesem Tag zum ersten Mal bei einem Wettkampf über eine so lange und harte Strecke. Heiko hatte sie darauf gut vorbereitet und lief die 7 km mit ihr gemeinsam und gab ihr unterwegs allein durch seine Anwesenheit Mut und Kraft. Babette lief sehr couragiert und schnell. Athlet und Trainer kamen in einer sehr guten Zeit von 39:14min ins Ziel. Dieser Lauf war eine sehr gute Vorbelastung für den 5.MDM am 3.9.06 in Halle, beim Babette über 10 km an den Start gehen wird.

Harald Koch AK 50 machte die Hitze sehr zu schaffen. Mit einigen Schwierigkeiten kam er dennoch glücklich ins Ziel. Er belegte in seiner AK den 2. Platz in 1:22:05 h.

Allen Aktiven unseren Glückwunsch.

Der 6. St. Jakobuslauf wird am 22.07.07 in Hettstedt gestartet.

Leichtathletik

Mansfeldolympiade

LA

Mansfeldolympiade in der Leichtathletik

Wie bereits vor 2 Jahren, war der SSV-MG-Ahlsdorf auch in diesem Jahr Ausrichter der Mansfeldolympiade in der Leichtathletik.

Am 8.07.2006 trafen sich 34 Leichtathleten des SSV, um mit anderen Sportlern aus den Schulen des Mansfelder Landes in die Wettkämpfe zu starten. Leider war die Beteiligung anderer Schulen und Vereine nicht sehr groß.

Dennoch nahm jeder Sportler seine Wettkämpfe sehr ernst, sodass sogar einige persönliche Bestleistungen errungen werden konnten. Alle Sportler nahmen an 4 Wettkämpfen teil

50m/60m/100m, Weitsprung, Ball/Kugel und 800m/1000m. Alle Kinder und Jugendlichen wurden von Eltern, Großeltern und Vereinsmitgliedern angefeuert und die Leistungen bejubelt. Diese gute Atmosphäre übertrug sich bis zur Siegerehrung. Da wir Übungsleiter und einige Eltern als Kampfrichter fungierten, waren alle gespannt, wie die Medaillen verteilt werden sollten. Hier nun die Ergebnisse in kurzer Form: ( Gold G, Silber S, Bronze B.)

Laura Bach 4x G., Tina Lindau 1x G., 1x S., 1x B, Julia Pfannschmidt 1x B., KirstenKarge 2x S., 2x B., Seline Hoppstock 4x G., Madleen Lindau 3x S., Stefanie Ortlieb 1x G, 2x B.,

Lisa Wagner 2x G., 2x S., Anne Winkel 1x S., 1x B., Franziska Zöllner 1x S. 1x B., Jennifer Lindau 4x G., Babette Rückriem 4x G., Marie Jung 4x G., Robert Wagner 4x G., Anton Schwarzkopf 4x S., Erik Jonas Franke 4x G., Lukas Hein 2x S., 2x B., Johannes Hein 2x B.,

Hendrik Klos 3x S., 1x G., Paul Wischnewski 3x G., Kevin Holländer 4x G., Daniel Kimmel 4xS., Daniel Jankowski 2x G., 2x S., Marc Ehrenfordt 2x B., Sebastian Piatkowsky 3x G., 1xB., Maximilian Kiczinski 1x G., 3x S., Danny Mathews 1x S., 2x B., Philipp Beutler 4x G.,

Martin Dienes 2x G., 1x S., 1x B. und Christian Wagner 2x S. 2x B..

Der schönste Lohn für uns Übungsleiter und Eltern waren die strahlenden Kinderaugen bei der Medaillenvergabe. Kein Sportler ging ohne Medaille nach Hause.

Einige Muttis und Vatis halfen neben ihrem Einsatz als Kampfrichter auch beim Verkauf der Würstchen und Getränke mit. Nicht zu vergessen sind die beiden Muttis, die uns die Urkunden geschrieben haben (Frau Piatkowsky und Frau Kiczinski). Vielen vielen Dank allen fleißigen Helfern für das gute Gelingen.

Den Erfolg bei der Mansfeldolympiade feierten wir dann alle gemeinsam. So trafen sich alle Sportler mit ihren Eltern und Geschwistern am Dienstag vor den Sommerferien, um in gemütlicher Runde über das Sportjahr zu sprechen. Heiko stand von 16:00 Uhr bis 19:30 am Grill und sorgte so für das leibliche Wohl. Die jüngeren Sportler spielten in der Turnhalle gemeinsam mit Herrn Kommer Fußball. Da die Stimmung sehr gut war, gehen wir davon aus, dass es allen sehr gut gefallen hat.

Leichtathletik

BM in Halle Juni 2006

LA

Paul Wischnewski errang für die Leichtathleten des SSV Ahlsdorf 1. Bezirksmeistertitel

Am Wochenende 24./25.6. fanden in Halle die Bezirksmeisterschaften in der Leichtathletik statt. Zahlreiche Athleten des SSV-MG-Ahlsdorf nahmen daran teil. Trotz hoher Temperaturen und reichlich Sonnenschein erreichten viele unserer Sportler sehr gute Platzierungen und teilweise persönliche Bestleistungen.

Paul Wischnewski AK 8 sprintete im Vorlauf über50m 7,96s und ereichte souverän den Endlauf. Hierbei konnte er sich nochmals steigern und ließ alle Kontrahenten hinter sich. In einer fabelhaften Zeit von 7,82s wurde Paul Bezirksmeister. Paul startete auch über 1000m.

Hierbei musste er sich von einem Sportler überholen lassen. Er lief ein gutes Rennen und wurde hervorragender 2..

Babette Rückriem ging an beiden Tagen in drei Disziplinen an den Start. Sie lief ein tapferes Rennen und erzielte eine persönliche Bestleistung. Über 300m und 2000m erreichte sie jeweils gute 2.Plätze und wurde über 800m mit Platz 3 belohnt.

Eine sehr gute Leistungssteigerung war bei den Kugelstoßern in der AK 12 zu erkennen.

Sebastian Piatkowsky kam im Wettkampf erstmalig auf 8,80m und belegte nur knapp hinter dem 2.Platzierten Platz 3.Maximilian Kiczinski erreichte beachtliche 7,91m und wurde genau wie Lisa Wagner, die erstmals auf 7,09m kam,5.

Christi Worch AK 11 ging ebenfalls in 3 Disziplinen an den Start. Mit einem Paukenschlag begann sie ihre 1. Bezirksmeisterschaft. Im Ballwerfen kam sie mit 34, 64m auf Platz 3. Ganz beherzt lief sie ihr 800m Rennen. In genau 3:00,4min überquerte sie die Ziellinie. In der 3. Disziplin, dem Weitsprung, konnte sie mit 3,60m keine vordere Platzierung erreichen.

Jennifer Lindau AK 13 erreichte über 75m mit einer guten Vorlaufzeit den Endlauf, in dem sie sich noch einmal steigern konnte und mit 10,74s einen sehr guten 5. Platz errang.

Zu den jüngsten Startern des SSV gehörten Julia Pfannschmidt und Kirsten Karge AK 8.

Julia lief über 50m in 9,41s auf Platz 11. Kirsten startet ebenfalls über 50m und lief mit 9,47s auf Platz 12. Über 800m zeigte sie ein sehr gutes Rennen und belegte einen super 5. Platz.

Beim Ballwerfen in der AK 9 verpasste Hendrik Klos mit 28,77m denkbar knapp den Endkampf. Er wurde am Ende 9.

Kevin Holländer AK 10 trat, obwohl durch Krankheit geschwächt über 1000m. Leider reichte seine Kraft nicht aus, um an seine Bestleistung heran zu kommen. Er wurde 7.

Herzlichen Glückwunsch an alle Aktiven und weiterhin gute sportliche Erfolge.